Verbraucher und die Politik erwarten eine Landwirtschaft möglichst ohne Pflanzenschutzmittel.

Doch die Grundnahrungsmittel sollen bezahlbar bleiben und die Regale im Supermarkt auch schön gefüllt. Es gibt zwei Möglichkeiten: 

  • alle stellen auf BIO um – hört sich zwar gut an, ist aber nicht zu realisieren. Wir können natürlich im Land alles biologisch produzieren. Dafür importieren wir dann Unmengen aus Südamerika, der Ukraine und sonst wo her. Das Gewissen ist beruhig, der Umwelt sicher nicht geholfen.
  • oder wir machen das, was wir am besten können: wir sind innovativ!

2014      haben wir begonnen verschiedenste Innovationen zu testen. Wir haben uns hier auf Spurennährstoff- und speziellen NPK-Dünger konzentriert. Unser Ziel war und ist es Erträge zu steigern und zu sichern – dies aber auf möglichst natürlichem, effektivem und kostengünstigem Weg. Produkte wie Total Care, MagSoft, Vitalosol Gold, Swiss Compact und viele mehr sind mittlerweile in der ganzen Schweiz erfolgreich im Einsatz.

2015      führten wir die ersten Versuche mit Maissorten durch, die auf über 1000 Metern oder als Zweitfrucht angebaut werden konnten. Seit 2 Jahren profitieren Landwirte nun von den Sorten ZETA 101, 102 und 140. Im gleichen Jahr starteten wir die ersten Versuche mit alternativen Pflanzen-schutzmitteln. Nachdem wir im Jahr 2018 sehr erfolgreich quer durch fast alle Kulturen tolle Ergebnisse erzielen konnten, werden wir nun in 2019 die Zulassungen hierfür beantragen.

2016      beizten wir die ersten Chargen Saatgut mit einem speziellen Flüssigdünger. Nach Testphasen in 2016 und 2017 (wir müssen auch zugeben, wir haben am Anfang mit den Aufwandmengen etwas danebengelegen), hat uns das Ergebnis so überzeugt, dass wir all unser eigenes Saatgut auf diese Weise zusätzlich beizen. Eine schöne Bestätigung – seit 2018 verkaufen wir unsere Beize sogar nach Frankreich, Österreich und in die Slowakei. Dortige Züchter/Beizbetriebe konnten wir auch überzeugen.

2017     In der Schweiz und im benachbarten Ausland haben wir Testreihen begonnen mit diversen biologischen Produkten, die herkömmliche Pflanzenschutzmittel ersetzen sollen bzw. deren Aufwandmengen reduzieren können. Unser Hauptaugenmerk liegt darauf, biologische und alternative Produkte zu erforschen, die dem konventionellen Anbau dienen. Ertragssicherung und Steigerung, bei gleichzeitiger Reduzierung der Aufwandmengen von Pflanzenschutzmitteln. 

2018      Das Jahr 2018 hat uns gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Einige Produkte lieferten erstaunliche Ergebnisse und insbesondere Produkte zur Pflanzenstärkung haben gezeigt, wie wichtig sie sind – sie haben deutlich besser der Trockenheit getrotzt. Wir konnten einige Testreihen abschliessen und werden diese Produkte nun in der Schweiz zur Zulassung vorschlagen.

2019      Wir werden weiter testen, testen, testen – der Druck innovativ zu sein steigt stetig und dem wollen wir gerecht werden. Nichts desto trotz werden wir in 2019 nun viel Arbeit (und Geld) investieren, um die getesteten Produkte auch zuzulassen. Damit sie nicht nur getestet, sondern auch  angewandt werden können.